Angebote >> TEP

 

Infos für >> Teilnehmer Infos für >> Betriebe

 
T
eilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen (TEP)

Durch Teilzeitausbildung in den Beruf

Die Vereinbarkeit von Familie und beruflicher Ausbildung ist für viele Menschen wünschenswert, jedoch nicht immer einfach umzusetzen. Familiäre Verpflichtungen, wie die Betreuung der eigenen Kinder oder die Pflege von Angehörigen führen oft dazu, dass junge Erwachsene ihre Ausbildung vorzeitig abbrechen oder erst gar keine beginnen.

In dieser Situation bietet die Ausbildung in Teilzeit Müttern und Vätern neue Wege, um erfolgreich in den Beruf einzusteigen.

Mit dem Projekt „TEP – Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ soll Menschen trotz größerer familiärer Verpflichtungen der Weg in eine Berufsausbildung ermöglicht werden.

Finanziert wird das vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfahlen angebotene Programm TEP aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Die zwölfmonatige TEP-Maßnahme des Kolping-Bildungswerks beginnt am 01. April 2011, gliedert sich in eine viermonatige Vorbereitungsphase sowie in eine achtmonatige Begleitung während der Ausbildung und bietet u.a. folgende Inhalte:

 

Vorangehendes Coaching, Information und Beratung
Hilfe bei der Organisation der Kinderbetreuung
Erstellung eines Kompetenzprofils
Berufsorientierung
Berufsfelderprobung
Bewerbungstraining
Betriebspraktikum
Gemeinsame Suche nach einem Ausbildungsplatz
Hilfe bei der Klärung der Ausbildungsfinanzierung
Stützunterricht vor und während der Ausbildung
Begleitung während der Ausbildung

 

Wenn Sie sich von unserem Angebot angesprochen fühlen, wenden Sie sich bitte so früh wie möglich an uns, damit wir umgehend einen ersten Gesprächstermin vereinbaren können.

 

  • Ansprechpartner: Karin Lange Tel.: 02131 / 125 78 - 0 / - 15
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!